Konsiliar- und Liaisondienst

Wir beraten und unterstützen Fachstellen, Schulen, Heime, Ärzte und Kliniken in kinder- und jugendpsychiatrischen Fragen vor Ort oder in unseren Räumlichkeiten. Unser Angebot umfasst:

Fachberatung
Einmalige, punktuelle Beratung von Fachleuten ohne Patientenkontakt.

Konsiliarische Beurteilung
Das Kind / der Jugendliche wird durch eine Ärztin oder ein Spital zur Beurteilung zugewiesen. Die fachliche Verantwortung bleibt bei der zuweisenden Stelle.

Konsiliardienst für (Sonder-)Schulen und Heime
Konsiliardienst ist eine regelmässige Beratung von Schul- und Heimleitungen, Heil- oder Sozialpädagogen vor Ort. Er erfolgt auf der Basis eines individuellen Kooperationsvertrages. Die Tätigkeit der kinder- und jugendpsychiatrischen Fachperson kann sowohl ausschliesslich beratend (ohne Patientenkontakt) oder, im Einverständnis mit den Sorgeberechtigten, in der Untersuchung und Behandlung des Patienten bestehen. Dies in den Räumlichkeiten der zuweisenden Institution oder der KJPD St. Gallen, jedoch stets in engster Zusammenarbeit mit der Institution.

Liaisondienst
Liaisontätigkeit beinhaltet die Mitarbeit von kinder- und jugendpsychiatrischen Fachpersonen in einem stationären, kinderärztlichen oder sozial/heilpädagogischem Team.

Bei dieser interdisziplinären pädagogisch-therapeutischen Arbeit sind klare Rollen, Aufgaben und Zuständigkeiten der verschiedenen Fachdisziplinen sehr wichtig. Diese Angebote sind unverzichtbare Schnittstellen zwischen stationärer und ambulanter kinder- und jugendpsychiatrischer Betreuung und helfen, Entwicklungen auch mittel- und längerfristig positiv zu beeinflussen und stationäre Aufenthalte zu verhindern.

Wir sind gerne bereit, mit interessierten Institutionen individuell angepasste Zusammenarbeitsformen mit klaren Zuständigkeiten und Kommunikationswegen zu erarbeiten.